• Ligurien Unser Land

    Wo das Meer die Berge umarmt

    Ligurien ist eine Symphonie der Kontraste. Die Berge reichen bis ins Meer und bilden eine Mischung aus grünem Hochland und bizarren Klippen. Die Farben sind lebendig und leuchtend: das Smaragdgrün der mediterranen Macchia, das intensive Blau des Ligurischen Meeres, das Altrosa der ineinander geschachteltenn Häuser.

    Pietra Ligure und die Riviera sind eine Truhe voller verborgener Schätze: einsame Buchten, offen liegende Meeresböden, von den Wellen gegrabene Höhlen. Im Hinterland verbergen sich alte Sandsteindörfer, in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Das typische Ligurien, das nach Basilikum und Trenette mit Pesto duftet und in all seinen Facetten entdeckt, geschmeckt und erlebt werden möchte.

Ligurien

Liguria
Eine einzigartige Region zum Verlieben!

Ligurien ist eine Region Italiens, in der sich der Duft des Meeres mit dem der mediterranen Macchia vermischt. Wenn Sie an den Klippen entlanggehen, wird Ihr Blick vom Blau des Wassers bis zum goldenen Ocker der Felsen reichen, in einem wirklich einzigartigen Licht- und Farbenspiel! Die Hügel fallen sanft zu kleinen Buchten mit hellem, feinem Sand ab, ideal für lange Spaziergänge. Und was ist mit Cinque Terre? Da diese Dörfer über dem Meer auf den ligurischen Felsen liegen, wirken sie wie gemalt. Ein Kunstwerk von Generationen, die die Gegend geprägt und eine wahrhaft poetische Landschaft geschaffen haben.

Besonders unser Hinterland birgt Schätze wie die typischen Steindörfer, die von antiken Burgen überragt werden. Orte, an denen die Zeit stehen geblieben ist. Und dann sind da noch die authentischen Aromen dieses Landes: Das typische Pesto aus Genua und unser Focaccia von Recco. Beide riechen nach Tradition und machen jede Mahlzeit zu einem unvergesslichen Erlebnis! Kurz gesagt, es ist eine Region, die man entdecken, erleben und mit allen Sinnen genießen muss. Was denkst du, ist es nicht ein magischer Ort?

Pietra Ligure

Pietra Ligure
Eines der charakteristischsten Dörfer Liguriens

Pietra Ligure ist eine Perle der Riviera di Ponente. Das historische Zentrum ist ein Labyrinth aus engen Gassen und farbenfrohen Häusern, das zur Piazza San Nicolò mit seiner romanischen Basilika führt. Die Strandpromenade ist von Palmen und blühenden Oleander Bäumen gesäumt, ideal für ausgedehnte Spaziergänge.

Die Strände bestehen aus kleinen Buchten mit feinem Sand, die sich mit schroffen Klippen abwechseln, wo Sie in ein smaragdgrünes Meer eintauchen können. Der Meeresboden fällt sanft ab, ideal für lange Schwimm- oder Tauchgänge, um versunkene Wracks zu entdecken. Die Küste ist übersät mit von den Wellen gegrabenen Höhlen wie der berühmten Grotta dei Falsari. Das Hinterland besteht aus einer Reihe von Hügeln mit Weinbergen auf denen erlesene Weine wie der Pigato wachsen. Die im Hinterland gelegenen Dörfer wie Tovo San Giacomo und Giustenice bieten Museen und Kunstschätze umgeben von blumengeschmückten Innenhöfen. Von Pietra Ligure aus führen Sie Ausflüge über Panoramawege durch Wälder mit steinigen Wegen im Schatten von Kiefern zu versteckten Stränden, die nur zu Fuß erreichbar sind.

Finalborgo

Finalborgo
Ein mittelalterliches Dorf mit charakteristischem Charme

Im ligurischen Hinterland, nur wenige Kilometer von Pietra Ligure entfernt, liegt das mittelalterliche Juwel Finalborgo. Dieses bezaubernde Dorf voller Geschichte und Charme ist von mächtigen Mauern umgeben, die im Mittelalter zu Verteidigungszwecken errichtet wurden. Bei einem Spaziergang durch die gepflasterten Gassen können Sie das ganze Gefühl einer anderen Zeit spüren. Das pulsierende Herz von Finalborgo ist die Piazza San Giovanni, die von der gleichnamigen spätgotischen Basilika und dem Rathaus dominiert wird, einem prächtigen Beispiel der Renaissance-Architektur mit seiner Säulenfassade. Von hier zweigen enge, von farbenfrohen Häusern gesäumte Gassen ab, die zur Kirche Santa Caterina mit ihrem Glockenturm aus dem 14. Jahrhundert führen.

Hier finden Sie antike Tore und Zinnentürme an der Porta Testa aus dem 17. Jahrhundert, dem letzten Außenposten vor den Mauern. Das älteste Viertel ist Chiabrera, ein Labyrinth stiller Straßen mit versteckten Innenhöfen und malerischen Ausblicken. Finalborgo eignet sich perfekt für einen Spaziergang durch die Geschichte, zwischen Adelspalästen, mittelalterlichen Kirchen und den Ruinen von Castel Gavone. Ein magischer Ort, den man entdecken und dabei die Atmosphäre vergangener Zeiten genießen kann.

Noli

Noli
Das malerische Dorf direkt am Meer an der Riviera di Ponente

Noli liegt auf einem Vorgebirge und ist eine versteckte Perle der westlichen ligurischen Riviera. Das Erscheinungsbild dieses bezaubernden mittelalterlichen Dorfes ist im Laufe der Jahrhunderte nahezu unverändert geblieben. Bei einem Spaziergang durch die Carruggi, die engen Kopfsteinpflasterstraßen, können Sie den ganzen Charme der Geschichte erleben. Das historische Zentrum von Noli wird von der imposanten Kirche San Paragorio dominiert, die zwischen dem 11. und 12. Jahrhundert erbaut wurde und durch ihren Glockenturm hervorsticht. Die Piazza Ugo Bottaro ist das Herz des Dorfes, umgeben von pastellfarbenen Häusern und dem Jugendstil-Rathaus.

Von der Piazza San Pietro, einem Aussichtspunkt mit Blick auf das Meer, reicht der Blick vom Fischereihafen bis zur zerklüfteten Küste in einem atemberaubenden Panorama. Die Küste von Noli besteht aus einer Reihe von Kiesstränden, glatten Felsen und versteckten Buchten, die nur vom Meer aus erreichbar sind. In den Gassen des Dorfes können Sie romantische Ecken und die Überreste der Burg und der Verteidigungsmauern entdecken, die zum Schutz vor Einfällen der Sarazenen errichtet wurden. Noli ist eine Perle, die man in aller Ruhe erkunden und die Atmosphäre vergangener Zeiten genießen kann.

Varigotti

Varigotti
Eine versteckte Perle zwischen Meer und Pinienwald

Versteckt zwischen den Klippen mit Blick auf das Meer, eingebettet in einen üppigen Pinienwald, liegt der malerische Ort Varigotti. Ein Paradies an der Riviera di Ponente. Dieses entzückende Fischerdorf hat seinen authentischen Charme bewahrt. Die Küste besteht aus einer Reihe von sanften Buchten mit goldenem Sand, die sich mit schroffen Felsen abwechseln, an denen sich die Wellen brechen. Der Duft von Salz vermischt sich mit dem der mediterranen Macchia. Im kleinen Hafen liegen die typisch farbenfrohen ligurischen Boote, die bereit sind, zum Angeln in See zu stechen.

Wenn man die Brücke über den Bach überquert, gelangt man zum berühmten Strand von Saraceni, mit dem Blick auf die unverwechselbare Silhouette der Insel Gallinara am Horizont. Bei einem Spaziergang durch die Straßen des Dorfes entdecken Sie die in typisch ligurischen Pastellfarben gestrichenen Häuser, die fröhlichen Wandgemälde, die die Fassaden schmücken, und die kleine Kirche San Lorenzo.

Verezzi

Verezzi
Eines der schönsten Dörfer Italiens

Auf einem Felsvorsprung mit Blick auf das Meer liegt das bezaubernde Dorf Verezzi. Dieses märchenhaft anmutende ligurische Juwel besteht aus vier Bezirken, den Ortsteilen Piazza, San Martino, Borgo und Sant'Agostino. Bei einem Spaziergang durch die Carruggi, die typischen Kopfsteinpflasterstraßen, können Sie die Atmosphäre vergangener Zeiten spüren. Die Gebäude bestehen aus lokalem Sandstein und die Fassaden sind mit farbenfrohen Fresken und Malereien verziert.

Die Aussicht ist atemberaubend, mit Blick auf das tiefblaue Meer und die zerklüftete Küste. Das Herz des Dorfes ist die Piazza Sant'Agostino mit ihrer Barockkirche. Von hier aus beginnt der Panoramaweg zur Wallfahrtskirche Santa Maria, die auf einem Felsvorsprung mit Blick auf das Meer erbaut wurde.

Web Marketing e Siti Internet per Hotel Omnigraf - Web Marketing e Siti Internet